Geschrieben von Rene am 02. März 2001 17:26:02:
Hallo! Stattkus erwähnt in seinem empfehlenswerten Buch ("Hilfe, ich schwitze!),dass man zum Wasser auch Medikamente hinzutun kann und dann die Iontophorese durchführen kann. Hat jemand Erfahrung damit? Kann man Sormodren in das Wasser hinzutun? Wirkt das? Beschränkt sich die Wirkung dann - wie es wünschenswert wäre - auf die behandelten Hand- und Fußflächen? Vermeidet man so die ermüdenden und gefährlichen Nebenwirkungen des Sormodrens auf Hirn, Augen und m.E. auch auf Kreislauf und Herz?

Wer hilft weiter? Gruß, Rene

 

 

Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • Keine Antworten in diesem Thema gefunden
Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Benutzer Login

Neue Themen


Generalisierte Hyperhidrose
Hallo. Die Ursache des Schwitzens wäre natürlich interessant aber da kann Dir natürlich nur ein versierter Mediziner mit einer Vor-Ort Untersuchung weiterhelfen. Ich persönlich halte die Kombination aus Funktionsunterhemden und...

Ständiger Schweißgeruch
  Liebe Eliv, mir geht es ähnlich wie dir, vor allem, wenn ich auch nur ansatzweise gestresst bin (und das bin ich innerlich zumindest auf Arbeit ständig).  Gehe statt 1mal täglich 2mal täglich (frühs und nachmittags/abends) duschen...

NEU hidry Antitranspirante in den Varianten SENS, BASIC und MAX
Ein Erfahrungsbericht nach 2 Wochen. Zur Info: Ich habe keine kommerziellen Interessen in Bezug auf Hidry und kenne Herrn Ballweg nicht persönlich. Ich dachte immer, Antitranspirenten wie AHC oder Perspirex seien sowas wie das Ende der Geschichte....

Projekt zum Thema Schwitzen