iontophorese - hilfe?!

Kategorie: Therapie: Leitungswasser-Iontophorese 20 Jahre her

kann mir jemand von euch sagen wo man am günstigsten ein iontophorese-gerät bestellen kann? habe jetzt etwa 20 sitzungen beim hautarzt hinter mir und es hilft mir sehr gut (an den händen). allerdings läßt die wirkung immer nach wenn ich nicht regelmäßig hingehe, deshalb möchte ich mir nun doch das gerätchen leisten...
bitte um hilfe!
danke

Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: iontophorese - hilfe?!

    von » 20 Jahre her


    hi, ich habe seit 2 monaten ein iontophorese gerät zuhause und habe bisher eher schlechte erfahrungen gemacht. ich habe zwischen den fingern total trockene haut bzw. sogar reiz- oder kontaktekzem bekommen. weiß jemand von euch, wie man das verhindern kann? hab mal irgendwas gelesen von vaseline auftragen oder so. wie hoch muss denn der wasserstand in den schalen sein, damit die ionto an den händen richtig wirkt? wäre nett, wenn jemand mit erfahrung antworten würde!

  • AW: iontophorese - hilfe?!

    von » 20 Jahre her


    meine arzthelferin hat gemeint das die hände bedeckt sein sollten, ich hatte nämlich an den unterarmansätzen immer rötungen und juckreiz. jedoch immer noch besser als feuchte hände....mehr weiß ich dazu leider auch nicht, vielleicht solltest du dich beim hersteller informieren?!
    könntest du mir bitte sagen wo du denn das gerät bestellt hast, und vorallem was hat es gekostet?

  • AW: iontophorese - hilfe?!

    von » 20 Jahre her


    hi, ja ich habe das gerät von dr.hoenle. der hat auch eine homepage: drhoenle.de oder dr-hoenle.de. das gerät scheint, laut hautarzt, eines der günstigsten zu sein und heißt indromed 4. musst du das denn selber bezahlen? wenn die therapie erfolgreich ist, bezahlt das ionto-gerät meineserachtens die krankenkasse, war bei mir auch der fall. es kostet 480 euro und da ist ein fußschalter + so schwämmchen für axillare HH dabei.
    ich werde mal versuchen so viel wasser einzufüllen, dass die hände ganz bedeckt sind, viel. ist das ja besser, obwohl in der anleitung vom gerät steht, dass nur die vordersten gelenke unter wasser sein sollen.
    gruss bastian

  • AW: iontophorese - hilfe?!

    von » 20 Jahre her


    hallo, schnuckl,

    rate dir dringend, eine initialtherapie beim hautarzt oder derma-klinik durchzuführen, um den sinn der ionto zu bewerten. danach lässt du dir ein gerät vom hautarzt verschreiben. die kosten würde ich auf keinen fall selbst tragen!!

    jörn


  • AW: iontophorese - hilfe?!

    von » 20 Jahre her


    danke jörn,
    aber ich hatte schon wie gesagt 20 sitzungen beim hautarzt. weiß nur nicht ob die österreichischen kassen das gerät auch zahlen. vielleicht hat da jemand erfahrung????? (bin bei der SVA)

    schnuckl

  • AW: iontophorese - hilfe?!

    von » 20 Jahre her


    upps, sorry, hatte ich überlesen!


Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Benutzer Login

Neue Themen


Generalisierte Hyperhidrose
Hallo. Die Ursache des Schwitzens wäre natürlich interessant aber da kann Dir natürlich nur ein versierter Mediziner mit einer Vor-Ort Untersuchung weiterhelfen. Ich persönlich halte die Kombination aus Funktionsunterhemden und...

Ständiger Schweißgeruch
  Liebe Eliv, mir geht es ähnlich wie dir, vor allem, wenn ich auch nur ansatzweise gestresst bin (und das bin ich innerlich zumindest auf Arbeit ständig).  Gehe statt 1mal täglich 2mal täglich (frühs und nachmittags/abends) duschen...

NEU hidry Antitranspirante in den Varianten SENS, BASIC und MAX
Ein Erfahrungsbericht nach 2 Wochen. Zur Info: Ich habe keine kommerziellen Interessen in Bezug auf Hidry und kenne Herrn Ballweg nicht persönlich. Ich dachte immer, Antitranspirenten wie AHC oder Perspirex seien sowas wie das Ende der Geschichte....

Projekt zum Thema Schwitzen