Hallo zusammen. 

Da ich selber vor der Behandlung nur wenig, dafür aber super viel negatives gelesen habe, möchte ich meine Erfahrung heute mal mit euch teilen. 

Ich hatte meine Behandlung mit MiraDry am 09.12.22, es ist jetzt bald eine Woche vergangen. Und ich möchte eines gerne mal vorweg nehmen. Es ist und bleibt ein Eingriff und man muss hierbei zwangsläufig mit Beschwerden rechnen! ABER: Ihr lest im Internet fast ausschließlich negatives. Daher wundert es mich nicht, dass von dieser Behandlung eigentlich nur jeder abrät.

Aber kurz zu mir: Ich bin 31 Jahre alt und habe seit Jahren das Problem, dass ich unter den Armen stark schwitze. Vorranging wenn ich friere oder aber wenn ich innerlich nervös oder angespannt bin.

Nach langem Überlegen habe ich einen Arzt in NRW aufgesucht, der die MiraDry-Behandlung anbietet. Kein günstger Spaß, aber ich war es wirklich nur noch leid. Ich wurde bestens aufgeklärt und wusste von Anfang an, was mich erwartet. Es wurde von einer möglichen zweiten Behandlung gesprochen, die bei Patienten mit Hyperhidrose oft notwendig ist, aber auch von den "Nachwehen", die mich erwarten. Es war die Rede von starken Schwellungen und Rötungen der Haut, Knotenbildung und Vernarbung des Gewebes, was sich bis zu 6 Monate halten kann. Es wird zu einer antibiotischen Salbe geraten, um Entzündungen vorzubeugen und 24 Stunden dauerhaft kühlen.

Die Behandlung dauerte etwas mehr als eine Stunde. Autofahren danach strikt untersagt. Die Betäubung war für mich persönlich gar nicht schmerzhaft, da die Nadel super klein und dünn war. Von der Behandlung selber habe ich rein gar nichts gemerkt. Manche können wohl im Anschluss die Arme nicht gut bewegen und haben Probleme beim Anziehen etc. Das hatte ich tatsächlich gar nicht. 

All die Empfehlungen nach der Behandlung habe ich sehr ernst genommen und kann euch sagen, dass ich exakt nach 48 Stunden keine Beschwerden mehr habe. Die ersten 24 Stunden waren lästig und auch etwas unangenehm, Schmerzmittel habe ich keine gebraucht. Ich habe alle 30 Minuten das Kühlpad (aus der Truhe) gewechselt und dauerhaft gekühlt. Lediglich 5 Stunden über Nacht brauchte ich das nicht, da das Kühlen eher unangenehm wurde. Gestern habe ich bereits das erste mal etwas Sport gemacht und habe nur noch die genannten Knötchen, eine leichte Schwellung und ein wenig Röte unter den Armen. 

Nun aber zum Ergebnis: Ja, ich schwitze nicht mehr! Während der Schwellung war mir das fast klar. Aber auch jetzt denke ich zwar, dass ich wieder nass unter den Armen bin, aber was dort entsteht ist ein minimaler Film. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass es über die nächsten Wochen noch ein bisschen mehr wird. Aber grundsätzlich bin ich echt froh, den Schritt gewagt zu haben. Selbst der dickste Pulli weicht nicht durch :) 

Ob ich eine zweite Behandlung noch nachschiebe, entscheide ich in den nächsten 3-6 Monaten.

Ich finde es sehr schade, dass man nur dann etwas von den Leuten hört, wenn es negativ verläuft. Aus diesem Grund habe ich mir fest vorgenommen, meine Erfahrung zu teilen, egal wie es verläuft. Macht euch selbt ein Bild davon und sucht euch einen Arzt, der euch nicht nur erzählt wie toll alles ist. Nutzt am besten einen Freitag, damit ihr das Wochenende zum Schonen nutzen könnt. Die ersten 24 Stunden habe ich fast nur gelegen und das war auch die angenehmste Position.

Für Fragen stehe ich jedem gerne zur Verfügung.

VG Jennifer

 

Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Erfahrungsbericht MiraDry

    von » 6 Tage her


    Hey Jennifer,

    Du musst bedenken, dass deine Behandlung erst einen Monat her ist. Da lässt sich das nicht beurteilen. 

    Ich hatte meine MiraDry Behandlung vor 4 Monaten und habe die ersten 3 Monate überhaupt garnicht geschwitzt. Nach 3 Monaten fing es langsam wieder an und jetzt nach 4 Monaten schwitze ich wieder ungefähr so viel wie vor der Behandlung. 

    Wünsche dir natürlich dennoch, dass es bei dir eine bessere Wirkung gezeigt hat. Halt mich gerne auf dem laufenden.


Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Benutzer Login

Neue Themen

Hyperhidrose 2023 - Immer noch ein Stiefkind in der Medizin
Hallo Sascha,  vielen Dank für Deine Hinweise und, dass Du schon vor so langer Zeit den Mut hattest, die Hände in dieser Form herzuzeigen. Ich selbst erinnere mich noch an meine Pubertät, wo ich zu mir selbst gesagt habe: "Nie, nie, nie darf...

Erfahrungsbericht MiraDry
Hey Jennifer, Du musst bedenken, dass deine Behandlung erst einen Monat her ist. Da lässt sich das nicht beurteilen.  Ich hatte meine MiraDry Behandlung vor 4 Monaten und habe die ersten 3 Monate überhaupt garnicht geschwitzt. Nach 3 Monaten...


Generalisierte Hyperhidrose
Hallo. Die Ursache des Schwitzens wäre natürlich interessant aber da kann Dir natürlich nur ein versierter Mediziner mit einer Vor-Ort Untersuchung weiterhelfen. Ich persönlich halte die Kombination aus Funktionsunterhemden und...

Ständiger Schweißgeruch
  Liebe Eliv, mir geht es ähnlich wie dir, vor allem, wenn ich auch nur ansatzweise gestresst bin (und das bin ich innerlich zumindest auf Arbeit ständig).  Gehe statt 1mal täglich 2mal täglich (frühs und nachmittags/abends) duschen...