Verzweiflung nach Laserthearapie

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 2 Jahre her

Hallo, ich bin 21 Jahre alt. Ich bin seit vielen Jahren stiller Mitleser in solchen Foren und wollte nun doch mal um Rat fragen und meine Erfahrungen teilen

Zu mir ich bin 21 Jahr alte und leide seit ca. 6 Jahren an Hyperhidrose vorwiegend an Hände, Füße und Achseln aber je nach Temperatur Überall.
Die Hyperhidrose wurde auch immer Stärker und da ich doch ein Mensch bin der gern mit Freunden rumhängt wurde es auch immer schwieriger sie zu verstecken.
Ich habe mich aber deswegen nie verkrochen oder sonstiges einfach nur weil ich weis wenn ich einmal damit anfange höre ich Wahrscheinlich nicht damit auf.

Ich habe jegliche Mittel und Wege versucht angefangen von Salben, Cremen hinweg über homöopathische Mittel, wieder hin zu Vegantin, Salbei,Iontophorese und Aluminiumkristallen nichts half. Wollte die Sache aber doch nie Aufgeben. Aber jedes Jahr wurde es Schlimmer besonders die Sommer.

Vor einem Jahr hab ich mich dazu entschieden eine Schweißdrüsen Entfernung an den Achseln vornehmen zu lassen per Laser, da dies bis dahin mein Schwerpunkt war. Gesagt getan, nach einiger Zeit habe ich eine für mich geeignete Stelle gefunden und mir dort für 2300 Euro die Achselschweißdrüsen entfernen lassen. Dies war im Frühling. Die ersten 2 Wochen war ich mega Glücklich da ich nicht ein Tropfen schwitzte und es im Frühling die beste Zeit für mich ist. Doch nach 3 Wochen bekam ich Kompositionnschwitzen an den Oberschenkeln die davor nie so krass hatte. An den Achseln hält es sich nun in Grenzen doch da ich mein Fachabitur momentan nachhole ist sitzen für mich auf Dauer der Horror habe schon mit allen Mitteln versucht.

Jetzt wird es auch noch richtig warm und ich bin echt am Tiefpunkt und sitze in einem richtigen Loch, da ich nun keine neuen Mittel oder Hoffnungen auf Linderung sehe.

Hat jemand mit sowas Erfahrung oder kann mit in dieser Richtung helfen?
Würde mich über jede Antwort freuen

Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Verzweiflung nach Laserthearapie

    von » 3 Monate her


     

    Hallo Roscat, 

    wie ich Deinem Hilferuf entnehme, hast Du auch bereits sehr, sehr viel versucht, bevor Du Dich für die Schweißdrüsenbehandlung in den Achseln entschieden hast.

    Ja, um die Wundinfektionen hintanzuhalten, werden die Drüsen kaum noch herausoperiert oder -geschabt, sondern mit einer moderneren Methode (dem Laser) die Drüsen verödet, d.h. funktionsunfähig gemacht. Für mich bedeutet das nur, dass DORT KEIN SCHWEISS mehr austritt. 

    Du dürftes an der primären Hyperhidrose leiden (weil Du beschreibst, dass es Hände, Achseln und Füße betrifft) und hier handelt es sich fast immer um eine "Fehlfunktion im zentralen Nervensystem", d.h. vom Hypothalamus ausgehend geht ein viel zu starkes Signal an die Drüsen und dann kommt es zu diesem extremen Schwitzen. Bei vielen ist es auch anfallsartig und parallel an allen Körperstellen, die davon betroffen sind. Immer.

    Nach heutigen Erkenntnissen ist jede Ausschaltung einer Region damit verbunden, dass andere Regionen vermehrt schwitzen (man könnte sagen: das Wasser wird umgeleitet smiley-laughing, aber der Körper behält ein bestimmtes Schweißniveau bei). Ja, leider. 

    Du kannst Dir ja durchlesen, wie gut Sascha Ballweg seine primäre HH im Griff hat und was er anwendet. Ich habe mela0406 einige Tipps gegeben; vielleicht ist auch für Dich das eine oder andere dabei. Alle Liebe und Gute! Marvie


Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Ärztliche Abklärung bei HH
Hallo, also ich habe bereits in der Kindheit viel geschwitzt, allerdings nicht so wie seit 1 Jahr...    Ich versuche auch schon seit 1 Jahr eine Ursache zu finden, untersucht wurde durch:    MRT des Abdomen  Kardio-...

Generalisierte HH
  Hallo. Bei mir hat Sormodren damals aber der 1. Tabelette gewirkt und ich konnte es sogar auf Teilbereiche einer Tabelette reduzieren. Ich hatte aber trotzdem mit hoher Mundtrockenheit und trockenen Augen zu kämpfen und hatten...

Nach MiraDry an anderer Stelle mehr schwitzen
Hallo. Ich würde Dich gern bitten, Deine Frage auch in diesen Beitrag zu Miradry einzukopieren…


Spätfolgen einer ETS