Starkes schwitzen

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 7 Monate her

Hallo an alle. 

Ich bin neu hier und hoffe auf "Gleichgesinnte ", Tipps ect.

Bin 42 Jahre, Mama, zur Zeit nicht berufstätig,  aber Arbeitsvertrag unterschrieben und hoffe auf Beendigung des Lockdown.  Ich habe extremes starkes schwitzen.  Bei mir ist es so, ich dusche oder wasche mich  und ca 15 Minuten später bin ich nass,  unter den Achseln,  der Rücken,  unter der Brust..ohne große Anstrengung!

Es riecht unangenehm und auch das ist es mir. 
Da ich wieder im Einzelhandel mit Kunden arbeite, stört es mich umso mehr.

Ich habe schon vieles ausprobiert. Ernährung umgestellt, mehr Sport, bei Kleidung insbesondere Oberteile geachtet,  dass die nicht eng an den Achseln liegen.
Ich trinke kein Alkohol und rauche nicht. 

Habe auch überlegt mir in Tschechien die Schweißdrüsen zu entfernen.  Hat das einer schon gemacht?
Hier in Deutschland wird das komplett ja nicht angeboten. 

In drei Wochen habe ich noch mal einen Hautarzt Termin. 

Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Starkes schwitzen

    von » 3 Wochen her


     

    Liebe Minka, 

    Du schreibst leider nicht, ob Du immer schon von Hyperhidrose betroffen warst, oder sich das erst in den letzten Jahren abzeichnet. Sollte letzteres der Fall sein, dann kann es sogar sein, dass Hormone hier eine Rolle spielen. Kleinste Hormonumstellungen können bereits zu vermehrtem Schwitzen führen. 

    Schweiß beginnt erst zu riechen, wenn er mit Bakterien in Verbindung kommt. D.h. es ist tatsächlich ganz wichtiges, welche Materialien man trägt. Hast Du Dich selbst beobachtet, ob Dein Schweiß bereits riecht, wenn Du geduscht bis und ein Deo verwendet hast? Wahrscheinlich nicht, oder?

    Ich hatte kürzlich ein Gespräch mit einer Dermatologin, die viel Erfahrung mit HH-Patienten hat. Sie hat mir gesagt, dass man inzwischen davon abgegangen ist, Schweißdrüsen zu entfernen, da dies nicht den erhofften Erfolg gebracht hat und dann auch noch andere Risiken hatte (Entzündungen usw.).

    Wichtig ist, dass Dein Hautarzt mit Dir abklärt, wo die Ursachen liegen könnten und dann nach und nach ausprobiert, worauf Dein Körper gut anspricht. 

    Für die erste Zeit im Job kannst Du vielleicht ein U-Shirt tragen und dies wechseln! Ich habe KS und gebe derzeit in meinen BH Stofftaschentücher (vorne und hinten). 

    Ich trage auch Blusen, die NICHT anliegen und darunter rinnt es halt, aber man sieht es nicht gleich. Alles Liebe! Marvie


Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen


Wie herausfinden welches soziale Milieu welche Duschgele und Deos nutzt?
Interessante Gedanken aber ich bin mir fast sicher, dass es dazu keine Studien gibt. Und Du würdest Dich sicher wundern, wie viele Menschen aus der oberen Mittelschicht und aus der unteren Oberschicht selbst und bei Discountern einkaufen gehen....

KS nach Sympathektomie - HILFE!!!
Hallo Sweato,  ich habe soeben "mitgelesen", was Sascha Dir heute geantwortet hat. Ich kann nur sagen: er hat einen Weg gefunden, der offensichtlich hilft und hat an seinem Körper keinen massiven Eingriff vorgenommen (wie wir).  Was mich...

Petition für eine klinische Studie der RNA-Sequenz des Schwitzen
Hallo Marvie. Ich bin leider nicht Fachmann genug um den Forschungsansatz zu beurteilen. Ich greife deshalb immer nur Ergebnisse auf und versuche diese in einen Bezug zu anderen Forschungsergebnissen zu bringen.Mehr lässt meine Zeit leider auch gar...

Was kann ich machen?
Hallo Daniel,  wenn Du schreibst "dein ganzes Leben lang", dann meinst Du sicher bis zu dem Zeitpunkt wo Deine Erinnerungen beginnen (ab 5 bis 6 Jahren?). Auch ich erinnere mich in Zusammenhang mit dem Schwitzen an meine Hände in diesem Alter...