Hallo liebes HH Forum,

da ich schon seit einigen Jahren an Hyperhidrose am Kopf leide, und dementsprechend auch schon einiges ausprobiert habe (von verschiedenen Antitranspirantien bishin zur Botulinumtoxinbehandlung) und leider nichts so wirklich den großen Erfolg gebracht hat, habe ich nun wieder recherchiert und bin dieses Forum gestoßen. Da sicher viele dabei sind mit ähnlichen Erfahrungen erhoffe ich mir Hilfestellung zu meinem Problem und wäre sehr dankbar wenn ich dieses zumindest ein bisschen lösen könnte :-)

Hat wer von Ihnen bereits die Iontophorese im Kopfbereich ausprobiert? Wie schaut das am behaarten Kopf v.a. bei langen Haaren aus? (es gibt ja online diverse Seiten wo von einer speziellen Kopfmaske gesprochen wird bzw. diese auch verkauft wird)? Haben Sie hier Erfahrungen mit welchen Erfolg man rechnen kann?
Oder kennen Sie noch eine Alternative (ausgenommen Operation) die eventuell Linderung/ Besserung schaffen könnte?

Bin über jegliche Tipps extrem froh und würde mich sehr freuen, wenn ich endlich die richtige Behandlung, welche bei mir dann auch funktioniert, finden könnte. Der Alltag ist ja so leider schon sehr eingeschränkt oft wenn man Hitze immer vermeiden möchte - und das geht ja leider nicht immer.

Vielen herzlichen Dank
Tina

Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Hyperhidrose Kopf - Behandlungsmöglichkeit mit Iontophorese Erfahrungen

    von » 10 Monate her


    Die Iontophorese auf dem Schädel (egal ob behaart oder unbehaart) halten ich aufgrund der Nähe zum Hirn nicht für ratsam. Obwohl auch in der Medizin bei bestimmten Krankheiten therapeutische Ströme eingesetzt werden, sehe ich hier ohne eine echte Fachbetreuung nicht abschätzbare Risiken und halte deshalb zumindest die unbegleitete Heimanwendung für nicht ratsam!

    Deshalb bleiben derzeit im Grunde leider nur Antitranspirante oder Medikamente, um Schwitzen auf der Kopfhaut anzugehen.

    Ein wirksames Shampoo, das sich gegen Schwitzen positionieren lässt ist mir leider nicht bekannt.


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Benutzer Login

Neue Themen

Hyperhidrose 2023 - Immer noch ein Stiefkind in der Medizin
Hallo Sascha,  vielen Dank für Deine Hinweise und, dass Du schon vor so langer Zeit den Mut hattest, die Hände in dieser Form herzuzeigen. Ich selbst erinnere mich noch an meine Pubertät, wo ich zu mir selbst gesagt habe: "Nie, nie, nie darf...

Erfahrungsbericht MiraDry
Hey Jennifer, Du musst bedenken, dass deine Behandlung erst einen Monat her ist. Da lässt sich das nicht beurteilen.  Ich hatte meine MiraDry Behandlung vor 4 Monaten und habe die ersten 3 Monate überhaupt garnicht geschwitzt. Nach 3 Monaten...


Generalisierte Hyperhidrose
Hallo. Die Ursache des Schwitzens wäre natürlich interessant aber da kann Dir natürlich nur ein versierter Mediziner mit einer Vor-Ort Untersuchung weiterhelfen. Ich persönlich halte die Kombination aus Funktionsunterhemden und...

Ständiger Schweißgeruch
  Liebe Eliv, mir geht es ähnlich wie dir, vor allem, wenn ich auch nur ansatzweise gestresst bin (und das bin ich innerlich zumindest auf Arbeit ständig).  Gehe statt 1mal täglich 2mal täglich (frühs und nachmittags/abends) duschen...