Was ist der GRUND für mein Leiden?

Kategorie: Kritik & Ideen 11 Jahre her
Hallo alle zusammen!

Ich habe das Gefühl, dass man mit dem Thema Hyperhidrose leider nirgendwo kompetente Hilfe erfährt!

Ich habe mir das Buch "Hilfe, ich schwitze!" gekauft und habe den halben Tag heute damit verbracht, das Adressenregister aus dem Buch durchzutelefonieren!
Da wird man ja völlig bescheuert! Ich möchte einfach nur jemanden finden, der sich mit den Ursachen auskennt, der mir sagen kann, welche Untersuchungen gemacht werden müssen, damit eine mögliche Grunderkrankung diagnostiziert oder ausgeschlossen werden kann.
Aber das einzige, was ich gerade bei all diesen Telefonaten erfahren habe, war:
Man kann sich Botox spritzen lassen und man kann sich operieren lassen!
ACH NEE, so viel wusste ich auch schon!
Mein Hausarzt überwies mich zum Radiologen. Dort stellte man bei einem MRT meines Kopfes fest, dass sich an der Hypophyse ein "winziges Mikroadenom mit einem Durchmesser von wenigen Millimetern nicht sicher ausschließen lässt"! Ja ist das vllt der Grund für mein Leiden? Und welcher Arzt auf diesem Planeten kann mir sagen, OB das der Grund für meine Hyperhidrose ist oder nicht?
Kennt irgendwer einen kompetenten Arzt, der Ursachenforschung betreibt UND fähig dazu ist, eine Diagnose zu stellen?

Es macht mich wahnsinnig... ich glaub ihr könnt das sehr gut nachvollziehen!

Viele liebe Grüße
buntundlila[/b]
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Was ist der GRUND für mein Leiden?

    von » 11 Jahre her


    buntundlila,
    du schreibst mir aus dem Herzen.
    Auch bei mir wurde eine ähnliche Diagnose gestellt!
    Leider fand ich bis jetzt keinen Arzt der mir einen Zusammenhang mit der Hyperhidrose erklären konnte.
    Vor Jahren hatte ich, aus Verzweiflung, einigen Ärzten ein gutes Honorar, zwecks Ursachenforschung meines starken Schwitzens in Aussicht gestellt.
    Alles was ich bis heute erfuhr, ist, dass dagegen noch keine Forschungen im großen Stil durchgeführt wurden.
    Für die Pharma-Industrie würde sich der Aufwand für so wenige "Schwitzer" nicht lohnen.
    Haben die aber eine Ahnung, wie viele Menschen sich damit täglich quälen.
    Sollte ich etwas neueres erfahren, stelle ich es hier ins Forum.
    Bis dahin, frohes Schwitzen,
    ottelli

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen


Wie herausfinden welches soziale Milieu welche Duschgele und Deos nutzt?
Interessante Gedanken aber ich bin mir fast sicher, dass es dazu keine Studien gibt. Und Du würdest Dich sicher wundern, wie viele Menschen aus der oberen Mittelschicht und aus der unteren Oberschicht selbst und bei Discountern einkaufen gehen....

KS nach Sympathektomie - HILFE!!!
Hallo Sweato,  ich habe soeben "mitgelesen", was Sascha Dir heute geantwortet hat. Ich kann nur sagen: er hat einen Weg gefunden, der offensichtlich hilft und hat an seinem Körper keinen massiven Eingriff vorgenommen (wie wir).  Was mich...

Petition für eine klinische Studie der RNA-Sequenz des Schwitzen
Hallo Marvie. Ich bin leider nicht Fachmann genug um den Forschungsansatz zu beurteilen. Ich greife deshalb immer nur Ergebnisse auf und versuche diese in einen Bezug zu anderen Forschungsergebnissen zu bringen.Mehr lässt meine Zeit leider auch gar...

Was kann ich machen?
Hallo Daniel,  wenn Du schreibst "dein ganzes Leben lang", dann meinst Du sicher bis zu dem Zeitpunkt wo Deine Erinnerungen beginnen (ab 5 bis 6 Jahren?). Auch ich erinnere mich in Zusammenhang mit dem Schwitzen an meine Hände in diesem Alter...