Hallo,

ich möchte mich kurz vorstellen: Ich bin männlich, komme aus NRW, bin 31 Jahre alt, 178cm groß und 74 kg schwer. Das starke Schwitzen bemerke ich erst seit ein paar Jahren. Gerade bei dem derzeitigen Wetter ist es sehr unangenehm. Es ist längst nicht so, wie es hier einige beschreiben, dass meine Klamotten triefend nass sind, aber wenn ich mich so umgucke, dann schwitze ich auf jeden Fall mehr als mindestens 90-95% der anderen Leute. Und das ist kombiniert mit einem etwas unterdurchschnittlichen Selbstbewusstsein doch schon recht belastend. Ich finds einfach extrem eklig, wenn ich mir ständig die Schweißperlen von der Stirn wischen muss, damits nicht zu auffällig ist. Und es frustriert mich, dass ich mir wegen dieser blöden Geschichte wieder 15-20 Grad herbeisehne, während sich alle anderen über 30 Grad und mehr freuen.

Das Schwitzen betrifft eigentlich alle Körperregionen gleichermaßen und hat mit Aufregung oder psychologischen Faktoren grundsätzlich nichts zu tun. Vielleicht wird es minimal stärker, wenn ich in Gesellschaft bin, weils mir dann halt auch sehr unangenehm ist. Aber es tritt auch auf, wenn ich alleine Sport mache oder alleine bin wenns heiß ist, so wie im Moment. Während ich diese Zeilen schreibe, habe ich 27 Grad in der Wohnung und ich spüre den Schweiß auf der Stirn und auch mein ganzer Bauch und Rücken sind feucht (nicht nass, das T-Shirt ist noch trocken), obwohl ich mich praktisch nicht bewege oder anstrenge. Ich leide definitiv nicht unter Hand- oder Fußschweiß. Das sind derzeit sogar fast noch die trockensten Teile meines Körpers möchte ich mal behaupten.

Ich mache zur Zeit keinen regelmäßigen Sport, aber als ich letztes Jahr regelmäßíg für den Halbmarathon trainiert habe, ist es weder besser noch schlechter geworden. Auch setzt keine Gewöhnung ein. Die derzeitigen hohen Temperaturen halten ja nun schon 2-3 Wochen an und seitdem leide ich wieder verstärkt. Meine Ernährung könnte definitiv besser sein. Mittags gibts meist Kantinenessen, morgens Toastbrot und abends je nach Laune nochmal Toastbrot, Joghurts oder (und das recht häufig) Süß- oder Knabberkram. Ganz selten mal etwas Obst.

Was ich bisher ausprobiert habe: "Kalte Gedanken" machen, also stelle ich mir vor, ich sei in der Arktis oder so. Half nicht. Sweatosan Salbei Kapseln aus der Apotheke. Leider auch nur 25 Euro Geldverschwendung. Hat trotz der höchsten laut Beipackzettel vorgeschriebenen Dosierung so viel geholfen wie Maoam kauen.

Was kann ich noch tun? Da es nicht stressbedingt ist, wird ein Beruhigungsmittel nicht helfen und dass es nahezu den ganzen Körper betrifft macht die Sache ja auch nicht unbedingt leichter. Vermutlich kann man da nur medikamentös ran, oder? Ich kann ja nicht den ganzen Körper mit irgendwas behandeln, oder etwa doch?!

Edit: Medikamente nehme ich keine ein, das wird also auch keine Ursache sein. Und mein letzter Blutcheck vor wenigen Monaten hat weder in Sachen Schilddrüse noch Diabetes etwas Besorgnis erregendes geliefert.
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Schwitzen am ganzen Körper - helfen nur Medis?

    von » 8 Jahre her


    Ich gehe davon aus, dass Du die gleichen Probleme hast wie ich. Das ganze ist bei mir angeboren, Ernährung, Sport etc: egal wie gesund oder nicht gesund ich lebe, es gibt keinen Unterschied.

    Sweatosan, Salbei in Teeform,... und das Zeugs sollte man mal probiert haben, ich kenne aber keinen, dem das wirklich geholfen hat (-->welcher eine ausgeprägte HH hat)

    Operation solltest du lassen, da kannst du vielleicht ein Körperteil trockenlegen, das KS wird aber extrem krass werden.

    Ich mache es so, dass ich das Gesicht mit AHC behandle, im Sommer auch mit AHC. Im Winter und an Tagen mit Hemd nehme ich das "Laulas" Shirt -> gesündeste methode. Manchmal auch die imec-med Shorts für das Gesäß. An Tagen, an denen ich wirklich nicht schwitzen sollte pendle ich zwischen Belladonnysat und Sormo. Sollte aber meiner Meinung nach nicht zu oft verwendet werden, einmal gibt's Gewöhnungseffekte, und zweitens alles andere als gesund.

    Würde Dir das vorschlagen mal so zu testen, da muss aber jeder bei sich schauen und du musst Wirkung und Nebenwirkung abwägen. Im Endeffekt kann Dir keiner sagen, was DIR sicher hilft. Alles testen und dann abwägen ;-)

  • AW: Schwitzen am ganzen Körper - helfen nur Medis?

    von » 8 Jahre her


    @sweatonit
    Ich habe ein paar Fragen zu deinem Post:

    Helfen diese Laulas[/i Shirts nur gegen schwitzen unter den Achseln? Weißt du, ob es auch was ähnliches für den Rücken gibt?

    Sind diese imec-med gut? Bräuchte ich wohl auch noch, da das Schwitzen am Gesäß inzwischen sehr schlimm geworden ist...

    Belladonnysat gibt es soweit ich weiß nicht mehr. Hast du noch alte Bestände, oder?

  • AW: Schwitzen am ganzen Körper - helfen nur Medis?

    von » 8 Jahre her


    Jop - Laulas ist sehr zu empfehlen. Kostet zwar ein paar Tacken, aber du hast sehr guten Achselschutz. Eine Wasserundurchlässige Membran, und du kannst in ein "Fach" Taschentücher reinschieben und diese auch wenn sie nass sind wechseln.

    In einem anderen Thread berichtete ein User von "Sutran" - habe ich aber selbst noch nicht versucht. WErde es aber demnächst wohl mal bestellen.

    Imec-med shorts ist genauso zu empehlen. Zu Beginn aber etwas gewöhnungsbedürftig ;-)

    Belladonnysat kann man über Dr. Schick vom DHHZ bekommen, der kooperiert mit einer Apotheke in München.
    Alternativ kann man über die Schweiz eventuell noch bekommen.

    und diese Apotheke liefert Bellanorm Dragees: http://www.sternapolinz.at/

    --> alles natürlich nur mit Rezept.

    (Sormodren gibt's natürlich auch zum ausprobieren)

  • AW: Schwitzen am ganzen Körper - helfen nur Medis?

    von » 8 Jahre her


    Halte uns bitte mit den Sutran-Shirts auf dem Laufenden. Habe diesen Thread auch schon verfolgt. Es ist aber natürlich immer besser, wenn man mehrere Meinungen hat.

    Holst du dir ein Rezept für Belladonnysat bei Herrn Dr. Schick selbst in München, oder wie läuft das?

  • AW: Schwitzen am ganzen Körper - helfen nur Medis?

    von » 8 Jahre her


    Gibt einen neuen Bericht zu den Funktionsshirts von einem anderen User :)

    Du solltest bei Dr. Schick einen Termin ausmachen - Wartezeit ist recht lange - und da wird ein Test mti dir durchgeführt (kostet 120 Tacken). Dann hast ein Gespräch mit ihm, und dann mal schauen was passiert. Er wird es wohl erst mit Oxybutynin versuchen und dir dann Belladonnysat verschrieben. Die Apotheke versendet die Fläschchen auch gegebenenfalls.

  • AW: Schwitzen am ganzen Körper - helfen nur Medis?

    von » 8 Jahre her


    sweatonit schrieb:
    Gibt einen neuen Bericht zu den Funktionsshirts von einem anderen User :)

    Meinst du im Funktionsshirts und - Polos von SUTRAN Thread? In dem Thread beschreibt doch eigentlich nur der User Austria1 seine Erfahrungen mit den Funktionsshirts.

    sweatonit schrieb:
    Du solltest bei Dr. Schick einen Termin ausmachen - Wartezeit ist recht lange - und da wird ein Test mti dir durchgeführt (kostet 120 Tacken). Dann hast ein Gespräch mit ihm, und dann mal schauen was passiert. Er wird es wohl erst mit Oxybutynin versuchen und dir dann Belladonnysat verschrieben. Die Apotheke versendet die Fläschchen auch gegebenenfalls.

    Mhm...ich war vor ca. 6 Jahren bei Herrn Dr. Schick. Da wurde ein Test gemacht. Resultat war damals, dass eine OP bei mir nicht durchführbar ist. Eigentlich möchte ich ungern wieder nach München fahren, da es schon ein weites Stück von mir ist. Meinst du, ich sollte es mal auf telefonischem oder elektronischem Wege bei ihm versuchen?

  • AW: Schwitzen am ganzen Körper - helfen nur Medis?

    von » 8 Jahre her


    Ja, meinte den einen User ;-)

    zu Dr. Schick:
    kannst es mal auf telefonischem Weg ausprobieren, aber ich gehe schon eher davon aus, dass er Dich nochmal sehen will. Das ist ja ein verschreibungspflichtiges Medikament!

  • AW: Schwitzen am ganzen Körper - helfen nur Medis?

    von » 8 Jahre her


    Hallo habe mal eine frage was kostet es ca wenn man nach DR.Schick geht und sich da beraten lässt und alles, denn ich komme nämlich von ziemlich weit weg und das ist mal nicht eben 5 Minuten sondern ehr 5 1/2 Stunden :laugh:
    Mfg Marcel

  • AW: Schwitzen am ganzen Körper - helfen nur Medis?

    von » 8 Jahre her


    Puh. 5,5 std ist n' Haufen.

    120 Takken kostet die Geschichte. Vllt ist auch Dr. Darius Alamouti näher bei dir. Soll auch innovativ sein im Bereich der HH. Habe mit Herrn Schick schonmal über ihn geredet ;-)

  • AW: Schwitzen am ganzen Körper - helfen nur Medis?

    von » 8 Jahre her


    Wo ist dieser Artzt den hast du eine genau Adresse ?
    Mfg Marcel

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen



Kinder mit Hyperhidrose
Nein, das Schwitzen hat ihn nicht spürbar belastet. Er war aber auch kein Opfer von frühem Mobbing, oder so. Was spricht denn dagegen ab der Grundschule mit der Iontophorese zu beginnen? Einfach mal vor dem TV oder Youtube und mit wenig Strom aber...

Starkes schwitzen