Puls oder Gleichstrom?

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 9 Monate her

Ich freue mich von euch zu hören!

LG

Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Puls oder Gleichstrom?

    von » 9 Monate her


    "Die Behandlung mitPulsstromführte, genau wie die Behandlung mit Gleichstrom, zu einer Normalisierung der Schweißmenge nach durchschnittlich 11 Behandlungen. Bei beiden Stromarten ließen auch Nebenerscheinungen der Hyperhidrose, wie Blauverfärbungen der Haut und Schwellungen,nach.

     

    Im Vergleich zur Behandlung mit Gleichstrom traten bei der Behandlung mit Pulsstrom keine Nebenwirkungen auf. Das liegt wahrscheinlich daran, dass bei der Behandlung mit Pulsstrom niedrigere Stromstärken als bei der Gleichstromtherapie erforderlich sind, um eine Linderung des übermäßigen Schwitzens zu erreichen. Daher sollte die Behandlung mit Pulsstrom die Behandlung der Wahl bei Hyperhidrose der Hände und / oder Füße werden." 

    Das kann ich so pauschal absolut nicht bestätigen. Beide Stromarten haben Vor- und Nachteile, weshalb es am besten ist, wenn man ein Gerät wählt, dass beides anbietet.
    Dies gilt insbesondere dann, wenn man mehrere Regionen therapieren möchte.

    Ich würde eine Therapie auf jeden Fall mit Gleichstrom beginnen. Aber auch zu dieser Regel gibt es Außnahmen, bspw. dann, wenn man stromsensible Haut an die Iontophorese heranführen muss oder möchte.

    Viel Erfolg!


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Puls oder Gleichstrom?

    von » 9 Monate her


    Sascha Ballweg schrieb:

    "Die Behandlung mitPulsstromführte, genau wie die Behandlung mit Gleichstrom, zu einer Normalisierung der Schweißmenge nach durchschnittlich 11 Behandlungen. Bei beiden Stromarten ließen auch Nebenerscheinungen der Hyperhidrose, wie Blauverfärbungen der Haut und Schwellungen,nach.

    Im Vergleich zur Behandlung mit Gleichstrom traten bei der Behandlung mit Pulsstrom keine Nebenwirkungen auf. Das liegt wahrscheinlich daran, dass bei der Behandlung mit Pulsstrom niedrigere Stromstärken als bei der Gleichstromtherapie erforderlich sind, um eine Linderung des übermäßigen Schwitzens zu erreichen. Daher sollte die Behandlung mit Pulsstrom die Behandlung der Wahl bei Hyperhidrose der Hände und / oder Füße werden." 

    Das kann ich so pauschal absolut nicht bestätigen. Beide Stromarten haben Vor- und Nachteile, weshalb es am besten ist, wenn man ein Gerät wählt, dass beides anbietet.
    Dies gilt insbesondere dann, wenn man mehrere Regionen therapieren möchte.

    Ich würde eine Therapie auf jeden Fall mit Gleichstrom beginnen. Aber auch zu dieser Regel gibt es Außnahmen, bspw. dann, wenn man stromsensible Haut an die Iontophorese heranführen muss oder möchte.

    Viel Erfolg!

    Hallo Sascha,

    denke bekomme das Indromed 5 - dort kann ich zwischen Gerät PS oder Gerät GS entscheiden. Glaube der Arzt wird mir aber PS empfehlen und auch so aufschreiben. Hatte jetzt Montag und Mittwoch und heute (Freitag) eine 10 minütige Behandlung. Noch spüre ich eigentlich nicht viel. Meine Situation war seit bzw. ist seit jahren das manchmal bei Aufregung oder nervösität oder einfach so im Bett meine Hände teilweise Füße Feucht wurden/werden... Meine Hände tropfen nicht so krass wie auf YoutTube videos sondern sind nur Feucht. Aber das Feuchte ist halt unglaublich unangehmen beim Handgeben. Wie oben schon erwähnt haben die 3 Sitzungen jetzt nicht viel gebracht. Trocken bin ich nicht.

    Ich habe manchmal das Gefühl das es manchmal nur Kopfsache ist oder psychisch ist . aber wenn wir ehrlich sind dachten wir das alle, oder?

    Hilft das Gerät auch nur wenn man "Feuchte" Hände hat und nicht richtige tropfende Hände?

    LG

     


  • AW: Puls oder Gleichstrom?

    von » 9 Monate her


    Wie oben schon erwähnt haben die 3 Sitzungen jetzt nicht viel gebracht. Trocken bin ich nicht.

    Du wendest gerade beim Arztr ein Iontophoresegerät mit Pulsstrom an, richtig?
    Wir es bei 3 Sitzungen pro Woche bleiben und wie viele Therapiesitzungen hat der Arzt Dir verordnet, um die Wirkung zu überprüfen?

    Hilft das Gerät auch nur wenn man "Feuchte" Hände hat und nicht richtige tropfende Hände?

    Je weniger nass die Hände sind, desto weniger muss das Iontophoresegerät in den Trocknungsprozess eingreifen = desto leichter kann der Erfolg eintreten.

    Bitte beantworte mir mal die Fragen oben. Am besten ergänzt Du dann noch, was Dir zur Iontophorese erzählt wurde.
    Das scheint mir wichtig. 


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Puls oder Gleichstrom?

    von » 8 Monate her


    Sascha Ballweg schrieb:

    Wie oben schon erwähnt haben die 3 Sitzungen jetzt nicht viel gebracht. Trocken bin ich nicht.

    Du wendest gerade beim Arztr ein Iontophoresegerät mit Pulsstrom an, richtig?
    Wir es bei 3 Sitzungen pro Woche bleiben und wie viele Therapiesitzungen hat der Arzt Dir verordnet, um die Wirkung zu überprüfen?

    Hilft das Gerät auch nur wenn man "Feuchte" Hände hat und nicht richtige tropfende Hände?

    Je weniger nass die Hände sind, desto weniger muss das Iontophoresegerät in den Trocknungsprozess eingreifen = desto leichter kann der Erfolg eintreten.

    Bitte beantworte mir mal die Fragen oben. Am besten ergänzt Du dann noch, was Dir zur Iontophorese erzählt wurde.
    Das scheint mir wichtig. 

    Moin, hab heute mein neues Gerät von Hönle bekommen Indromed 5 PS. 

    Die Praxis behandlugen waren zwei wochen alle zwei tage also Montag Mittwoch Freitag - hatte teilweise gefühl das ich weniger schwitze.

    Deshalb hab ich auch jetzt neues Gerät bekommen für zuhause. Zu Iontophorese eigentlich nur das es zu mehr als 90% der Patienten hilft. Habe aber schon vor meinem Arztbesuch sehr viel mich informiert gehabt.

     

     

    Was ist euer Tipp? soll ich die nächsten 14 Tage jetzt jeden tag 15 Min durchmachen?


  • AW: Puls oder Gleichstrom?

    von » 8 Monate her


    achso btw:

     

    ich habe die zwei Plattenelektroden mit einem herkömlichen Handtruck abgetrocknet... ist das in Ordnung oder schädigend?

     

    Die Gitternetzte dazu hab ich einfach zum Trocken ins Bad gestellt... macht ihr das auch so?

     

    LG


  • AW: Puls oder Gleichstrom?

    von » 8 Monate her


    Hallo Drake. Tipps bezüglich der Pflege des Geräts + Zubehör kann Dir am besten Hönle als Hersteller beantworten.
    Wenn Du dabei bist, kannst Du ja gleich auch mal anfragen, welche Therapieempfehlung die Dir geben und das dann hier posten, okay?


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Puls oder Gleichstrom?

    von » 8 Monate her


    Sascha Ballweg schrieb:

    Hallo Drake. Tipps bezüglich der Pflege des Geräts + Zubehör kann Dir am besten Hönle als Hersteller beantworten.
    Wenn Du dabei bist, kannst Du ja gleich auch mal anfragen, welche Therapieempfehlung die Dir geben und das dann hier posten, okay?

    Moin, hab jetzt seit dem 3.Dezember jeden tag gemacht und mache es noch weiter bis zum 16.12. dann werde ich wahrscheinlich auf jeden dritten tag changen (also zwei mal in der Woche)

    Bin komplett trocken seit dem 7 oder 8 Dezember. Fühlt sich richtig gut an einfach die Hand jemanden zugeben und man weiss das man nicht Feucht ist :D gerade im Büro ist das super geil !! haha... einfach abklatschen oder Hand geben. Wow

    Meine Recht hand mit dem Plus Pol ist trockener als die Links hand mit Minus Pol. Aber eigentlich sind beide Hände wirklich trocken. Minimaler unterschied. Ich glaube auch das es bei mir teilweise die Psyche war. Ich muss mir endlich BEWUSST werden das ich jedem die Hand schütteln kann ohne das es für mich peinlich wird. Bei mir war es halt auch so wenn ich im Büro war, war es halt eine gefahrenzone mit Handgeben etc. man hat angefangen zu schwitzen und jetzt easy einfach jedem die Hand geben ist ein Traum. Ich habe auch das Gefühl das meine Füße auf einmal weniger bzw. kaum Schwitzen. Meine Füße Haben damals auch geschwitzt aber jetzt nicht so krass. Seit der Behandlung habe ich das Gefühl das sie mit trockener geworden sind obwohl ich meine Füße nie behandelt habe smiley-laughing... ich hatte das gleiche Phänomen aber auch schon mal hier irgendwo gelesen.

    Ich benutz auch von Neutrogena eine Feuchtigkeitscreme nach jeder Behandlung... ist das ok oder sollte ich lieber warten bis ich meine Hände eincreme?

    Achso im Handbuch steht glaube ich das man nach 7 Tagen die Minus und Plus Pole wechseln soll... soll ich das auch machen?... bei mir ist es ja so eigentlich ganz Erfolgreich ohne zu wechseln.

    Beste Grüße


  • AW: Puls oder Gleichstrom?

    von » 8 Monate her


    Ab und zu mal wechseln kann nicht schaden. Bei Erfolg ansonsten gern weiter nach Gefühl vorgehen. 


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Puls oder Gleichstrom?

    von » 7 Monate her


    Moin, 
     
    Hatte meine Initialtherapie am 3.12.2020 gestartet gehabt und am 14.12.2020 beendet. War schweißfrei und wollte dann eigentlich mit der Erhaltungstherapie beginnen. Hatte dann bis heute also vom 14.12.2020 bis heute 9.01.2021 keine weitere Therapie gemacht. Quasi fast 1 Monat keine Therapie/Iontophorese gemacht und lief sehr gut kein Schweiß, Händeschütteln alles ohne Probleme. Heute im Bett habe ich gemerkt das meine Hand wieder bissle ganz bisschen schwitz... im Büro war aber gut alles... schweißfrei smiley-laughing Ich denke ich beginn heute mit meiner Erhaltungstherapie oder soll ich wieder komplett wieder eine Initialtherapie starten? 
    Wie es aussieht brauche ich nur 10-12 Tage eine Initialtherapie um meine Hände trocken zu kriegen... dann bin ich ca. 1 Monat komplett Schweißfrei. Was würdet ihr mir empfehlen? 
     
    LG 

  • AW: Puls oder Gleichstrom?

    von » 7 Monate her


    Ich denke Du hörst auf Deinen Körper und machst alles richtig!
    Du solltest deshalb weiter Deinem Bauchgefühl folgen und es zuerst mit einer Haltetherapie versuchen.
    Ich könnte mir vorstellen, dass es ausreicht wenn diese ganz entspannt einmal wöchentlich erfolgt. 
    14 Tage auszusetzen würde ich persönlich nicht riskieren wollen, ich kann die Iontophorese aber auch nicht so lange aussetzen wie Du.


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen


Wie herausfinden welches soziale Milieu welche Duschgele und Deos nutzt?
Interessante Gedanken aber ich bin mir fast sicher, dass es dazu keine Studien gibt. Und Du würdest Dich sicher wundern, wie viele Menschen aus der oberen Mittelschicht und aus der unteren Oberschicht selbst und bei Discountern einkaufen gehen....

KS nach Sympathektomie - HILFE!!!
Hallo Sweato,  ich habe soeben "mitgelesen", was Sascha Dir heute geantwortet hat. Ich kann nur sagen: er hat einen Weg gefunden, der offensichtlich hilft und hat an seinem Körper keinen massiven Eingriff vorgenommen (wie wir).  Was mich...

Petition für eine klinische Studie der RNA-Sequenz des Schwitzen
Hallo Marvie. Ich bin leider nicht Fachmann genug um den Forschungsansatz zu beurteilen. Ich greife deshalb immer nur Ergebnisse auf und versuche diese in einen Bezug zu anderen Forschungsergebnissen zu bringen.Mehr lässt meine Zeit leider auch gar...

Was kann ich machen?
Hallo Daniel,  wenn Du schreibst "dein ganzes Leben lang", dann meinst Du sicher bis zu dem Zeitpunkt wo Deine Erinnerungen beginnen (ab 5 bis 6 Jahren?). Auch ich erinnere mich in Zusammenhang mit dem Schwitzen an meine Hände in diesem Alter...